Für Ihren erfolgreichen Aufenthalt

    Vor einer stationären Therapie in unserem Hause empfehlen wir den Besuch einer Suchtberatungsstelle, „Ihrer“ betrieblichen Sozialberatung, eines sozialpsychiatrischen Dienstes oder des Sozialdienstes Ihrer Krankenkasse. Hier können Sie sich auf die Behandlung vorbereiten und Fragen zur Therapie stellen. Sollte eine Entgiftung erforderlich sein, helfen Ihnen die Beratungsstellen bei der Suche nach einem geeigneten Krankenhaus. Auch Ihr Hausarzt kann Sie dabei unterstützen.

    Sehr hilfreich ist der Anschluss an eine Selbsthilfegruppe wie Anonyme Alkoholiker, Blaues Kreuz, Freundeskreise, Guttempler oder Kreuzbund, möglichst vor Beginn der Therapie. Wir verfügen über bundesweite Kontakte und helfen Ihnen gerne bei der Suche.

    Wichtiger noch als alle formalen Voraussetzungen ist jedoch Ihre Bereitschaft, sich mit unserer Hilfe auf eine offene und aktive Auseinandersetzung mit Ihrer Abhängigkeitserkrankung einzulassen.